ULI MILZ
&
DIE SCHLOSS GOLDSCHMIEDE

SCHMUCKDESIGNER ULI MILZ

„Im Zentrum meines Schaffens steht die Besonderheit eines Menschen oder Objekts.
Diese zu erkennen und mit wertvollen Geschichten zu bereichern, ist meine Vision.

DIE NATUR KÜMMERT SICH SEIT DER SCHÖPFUNG UM DIE SCHÖNHEIT.

Blüten bereiten sich auf einen kraftvollen Moment vor, in dem sie ihre ganze Pracht entfalten. Im Spiel schmückt sich ein Kind der Freude wegen. Es genießt den Moment des besonders seins. Historische Städte imponieren durch glanzvolle Architektur. Ein Zauber liegt ihnen inne. Der Pfau ist das Sinnbild für Begehren und Schönheit. Er wird bemerkt. Er fällt auf. In verborgenen Tiefen verschmelzen prächtige Farben zu neuen Welten. Es ist der Anfang. Scheinbar unscheinbares entpuppt sich. Das gemeinsame Ansinnen ist es, zu beeindrucken.

Ich nenne das „Die Normalität der Schönheit“.

WELCHES GEHEIMNIS BIRGT EIN HANDWERK,

das tausende Jahre alt ist und bis heute seine Faszination wahrt? Wenn die Idee in einer Skizze festgehalten ist und kostbare Materialien auf ihre Verarbeitung warten, ist es Zeit, den Werksprozess zu beginnen. Scharfe Feilen schneiden dann Späne aus dem Metall, kraftvolle Hammerschläge, Walzen und Pressen zwingen es, seine Form zu verändern. Zirkel markieren Positionen, exakte Winkelmaße geben genaue Anhaltspunkte. Heiße Flammen umkleiden rotglühend das Werkstück.

Der Fasserhammer klopft unaufhörlich auf das Gold. Er arbeitet dieses über den Edelstein und gibt ihm mehr und mehr Halt. Scharfe Stichelmesser korrigieren kleinste Unebenheiten. Der Glanzschnitt wird gesetzt. Rotierende Ziegenhaar-Rädchen und weiche Wollschwabbel bringen das Juwel schließlich zu reinem Glanz. Die Arbeit ist getan. Altehrwürdige Goldschmiedekunst geht in neue Hände.

DIE KREATIVSCHMIEDE

Im Schloss Isny entstanden Erlebnisräume, um sich mit Menschen kreativ auszutauschen. In behaglicher Atmosphäre erleben Kunden ideenreichen Austausch und sprühende Kreativität inmitten von Kunst und Kultur.